Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Kontakt – Teilnehmer

TNS Infratest

Tel.: +49 (0)89 5600-2157

E-Mail:
verkehrsforschungKgm2∂tns-infratest com

Kontakt – Interessierte

Karlsruher Institut für Technologie

Tel.: +49 (0)721 608-42251

E-Mail:  mopJiv2∂ifv kit edu

 

 

Eine Studie des

Informationen zur Studie

Das Deutsche Mobilitätspanel ist eine längsschnittorientierte Erhebung, welche seit 1994 kontinuierlich das Mobilitätsverhalten in Deutschland untersucht. Im Mittelpunkt dieser Studie stehen die Alltagsmobilität von Personen und Fahrleistung und Kraftstoffverbrauch von Personenkraftwagen (Pkw) in Privathaushalten.

Für die Planung von Verkehrswegen und auch von den Verkehrsangeboten im Öffentlichen Verkehr ist es notwendig zu wissen, warum und wie Menschen in ihrem Alltag unterwegs sind. Zwar gibt es auch Verkehrs­zählungen oder Fahrgastzählungen im Öffent­lichen Verkehr aber bei den Erhebungen zum Mobili­tätsverhalten stehen die Menschen im Vordergrund. Durch das MOP erhalten wir unter anderem eine Antwort auf folgende Fragen:

  • Welche Unternehmungen und Aufgaben bestimmen unseren Alltag?
  • Wie verknüpfen wir die unterschiedlichen Aufgaben an den unterschiedlichen Orten miteinander?
  • Welche Verkehrsmittel nutzen wir?
  • Welche Entfernungen müssen wir im Alltag überwinden?
  • Wieviel Zeit brauchen wir, um unterwegs zu sein?
  • Wie werden Pkw genutzt und wie viel Kraftstoff verbrauchen diese?

Die Erhebung des MOP besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil wird die Alltagsmobilität von Personen über den Zeitraum von einer Woche erhoben. Im zweiten Teil der Erhebung wird die Nutzung von Pkw (insbesondere die zurückgelegte Fahrleistung und der Kraftstoffverbrauch) untersucht.

In der Erhebung zur Alltagsmobilität werden die Mitglieder (ab 10 Jahren) von repräsentativ ausgewählten Haushalten gebeten, über einen Zeitraum von einer Woche ein Wegetagebuch auszufüllen. Erfasst werden dabei alle Wege (Ortsveränderungen) der Personen mit Start- und Endzeiten, Zweck (z.B. Weg zum Einkaufen, zur Arbeit), benutzten Verkehrsmitteln (z.B. Fahrrad, Pkw) und zurückgelegter Entfernung. Zudem werden die Erhebungsteilnehmer gebeten, Informationen zu ihrer Person (z. B. Alter, Berufstätigkeit) und zu ihrem Haushalt (z.B. Pkw-Besitz, Anzahl Personen im Haushalt) anzugeben. Dieser Teil der Erhebung findet seit 1994 jedes Jahr im Herbst statt.

Haushalte, die an der Erhebung zur Alltagsmobilität teilnehmen und einen Pkw besitzen, werden im zweiten Erhebungsteil des MOP gebeten, auch an der Erhebung zu Pkw-Fahrleistung und Pkw-Kraftstoffverbrauch teilzunehmen. Im Rahmen dieses Erhebungsteils füllen die Teilnehmer für alle Pkw in ihrem Haushalt ein Tanktagebuch über einen Zeitraum von acht Wochen aus. Erfasst werden Informationen zu den im Erhebungszeitraum stattfindenden Tankvorgängen, wie Menge und Preis des getankten Kraftstoffs, Datum und Kilometerstand. Zudem werden Kilometerstände und Tankfüllstände der Pkw zu Beginn und Ende des Erhebungszeitraums sowie weitere Pkw-Merkmale (z. B. Baujahr, Hubraum, Marke) erhoben. Dieser Erhebungsteil findet seit 2002 jedes Jahr im Frühjahr statt.